Aktuelles

Aktuell informiert

Hier erfahren Sie aktuelle Kurzmitteilungen wie Änderungen des Wanderplanes, Termine unserer Fahrradtouren uvm.

Info-News:

Mittwoch, 23. September 2020 - 16:44 Uhr
Wanderung am Kaiserstuhl am So den 4. Oktober 2020

Wir treffen uns um 9:00 Uhr am Bahnhof in Steinen zur Bildung von Fahrgemeinschaften.
Nach Ankunft am Parkplatz beginnt die Tour auf dem Lößhohlweg-Pfad rund um Bickensohl. Hier gruppieren sich einige der eindrucksvollsten Lößhohlwege des ganzen Kaiserstuhlgebietes.

Die Wanderstrecke ist etwa 9 km lang; Gehzeit 3-4 Stunden. Es sind 270 Höhenmeter zu überwinden. Rucksackverpflegung wird empfohlen.

Gäste sind herzlich willkommen!
Die Wanderung findet unter den aktuellen Bedingungen statt; erfordert eine Selbstauskunft sowie eine Anmeldung beim Wanderführer

Gert Kupzick
Tel. 07627/970276


Mittwoch, 23. September 2020 - 15:06 Uhr
Einladung zur Radtour am So 11. Oktober 2020

Die Radfahrer des Schwarzwaldvereins Steinen treffen sich um 10:00 Uhr am Bahnhof in Steinen und fahren nach Mambach zu einer Vorführung in der „Alten Schmiede“. Die Vorführung dauert etwa eine Stunde und der Eintritt beträgt pro Person 4,-- €.
Nach Ende der Veranstaltung ist eine Einkehr vorgesehen und danach geht es zurück nach Steinen. Die Radstrecke ist etwa 46 km lang.

Gäste sind herzlich willkommen (Helmpflicht)!
Bitte unbedingt einen Mund-und Nasenschutz mitnehmen!
Weitere Informationen gibt es beim Tourenleiter Alfred Steinebrunner
Tel. 07627 / 7161, wo man sich bis zum 02.10.2020 auch anmelden muss.

Alfred Steinebrunner

Montag, 21. September 2020 - 08:01 Uhr
Bericht vom „Tag des Wanderns“, coronabedingt am 18. September durchgeführt

Der „Tag des Wanderns“, coronabedingt vom 14. Mai auf den 18. September verschoben, konnte bei bestem Wanderwetter durchgeführt werden. Die Wanderer*innen trafen sich um 16:00 Uhr am Bahnhof Steinen und marschierten über Höllstein und den Dinkelberg zum Biergärdle bei Adelhausen. Dort waren für uns Plätze reserviert und das vorbestellte Essen wurde alsbald serviert.
Für jeden Teilnehmer gab es ein Kuvert mit verschiedenen Werbeartikeln (z.B. eine Broschüre, einen Pin zum Tag des Wanderns, Samentütchen Blühende Landschaften) die vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt wurden. Mittels einer Verlosung gewann Jürgen Hitze das einzige Schlauchtuch „Buff“.
In gemütlicher Runde verbrachten wir, an zwei Tischgruppen verteilt, einen schönen Spätnachmittag und lauen Sommerabend. Bevor es dunkel wurde, machten sich die meisten auf den Heimweg und dankten vorher noch Friedrich für die Organisation. Der „harte Kern“ (Kurt, Pit, Boro, Friedrich & Gabriele) blieben noch ein wenig sitzen und genossen den schönen Abend. Gegen 21:00 Uhr machten auch wir uns auf den Heimweg. Kurt & Pit mit dem Fahrrad, Boro, Friedrich & Gabriele zu Fuß. Schließlich sollten ja die mitgebrachten Stirn- und Taschenlampen auch noch zum Einsatz kommen. Bei sternenklarem Himmel hätten wir den Heimweg auch ohne Beleuchtung gefunden.

Viele Grüße
Friedrich

Mittwoch, 16. September 2020 - 18:44 Uhr
Das Wanderjahr 2021 planen!

Wir planen das Wanderjahr 2021 in etwas anderer Form. Da größere Versammlungen derzeit nicht möglich sind, bittet der Verein auf diesem Wege alle Wanderführer des vergangenen Jahres, sowie auch Mitglieder und Nichtmitglieder, die für das neue Wanderjahr eine schöne Wanderung anzubieten haben, gerne auch in der Schweiz und im Elsass, uns diese schriftlich mitzuteilen.

Die Vorschläge können bis zum 25. September 2020 an info@schwarzwaldverein-steinen.de gesendet werden.

Der Verein würde sich über eine rege Beteiligung freuen.

Bodo Küster
Chef

Freitag, 4. September 2020 - 15:36 Uhr
Tag des Wanderns ins "Biergärdle" nach Adelhausen am Fr. den 18.09.2020

.

Freitag, 4. September 2020 - 15:03 Uhr
Der Hotzenwald Querweg in zwei Etappen am 17. und 18. Oktober 2020

Der Hotzenwald Querweg in zwei Etappen ist eine schwere, aber lohnenswerte Wanderung, eine gute Kondition ist erforderlich, die Wege sind leicht begehbar.
Die Wanderung geht von Schopfheim aus über Hasel, an der Wehratalsperre vorbei zum höchsten Punkt im Hotzenwald, dem Pumpspeichersee Hornbergbecken. Bei entsprechendem Wetter gibt es wunderbare Aussichtsmöglichkeiten. Im Etappenziel Herrischried ist die Übernachtung im Gästehaus Hauber vorgesehen. Am nächsten Tag führt die Strecke über den Gugel und dann bergab nach Görwihl. Über viele abwechslungsreiche Wege wird Waldshut mit einer schönen Altstadt erreicht. Die Rückfahrt erfolgt mit der Bahn (BW-Ticket).

Start in Steinen: Abfahrt mit der S-Bahn um 8:07 Uhr bis Schopfheim.
Etappe 1: Wanderzeit 7:20 Std, 24,2 km, 960 m Aufstieg, 470 m Abstieg
Etappe 2: Wanderzeit 7:30 Std, 25,3 Km, 480 m Aufstieg, 1020 m Abstieg

Für unterwegs gilt Rucksackverpflegung, bitte genügend Getränke mitnehmen, das Abendessen ist im Restaurant Ochsen in Herrischried geplant. Gute Wanderschuhe sind erforderlich und bitte auch an Regenschutz denken.
Kosten für die Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück ca. 35,--Euro pro Person.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens Mittwoch, 23.09.2020 bei Fam. Sturm, da gibt es auch weitere Infos:

Tel: 07627/1634 oder per E-Mail: mupsturm@t-online.de
Es müssen die dann gültigen Corona-Hygiene-Regeln eingehalten werden. Auf jeden Fall einen Mund-Nasenschutz mitnehmen.


Petra Sturm

Samstag, 29. August 2020 - 13:53 Uhr
Bericht: Vor-der-Haustür-Wanderung: von Steinen zur Hohen Flum am Sonntag, den 23.08.2020

Nach extremen Hitzetagen lud am Sonntag optimales Wanderwetter zur Tour ein. Die Wettervorhersage hatte haargenau gestimmt, sodass sich 10 der 12 angemeldeten Wanderer bei bewölktem Wetter unbeschwert auf den Weg machen konnten.
Es ging durch Höllstein, am „Hasenheim“ vorbei, hinauf auf das Hochplateau des Dinkelbergs. Der bestens markierte und ausgeschilderte Wanderweg führte nach ca. 2 Stunden Gehzeit und einem Anstieg von 250m zum Picknickplatz auf der Hohen Flum. Neben der herrlichen Aussicht ins Wiesental erfreuten sich die Wanderer an Wiesenflächen mit bunten Wildblumen, ein Traum für Insekten. Petra erklärte uns, dass diese Flächen bewusst auf den Ascheresten der Fastnachtsfeuer ausgesät werden.
Während der Rast wehte ein ungewohnt kühler Wind, der die Wanderer frösteln ließ. Also beschloss man, im Gasthaus Hohe Flum noch einen Kaffee einzunehmen. Leider waren alle coronabeschränkten Sitzplätze im Innen- und Außenbereich reserviert.
Beim Abstieg am „Brünneli“ vorbei Richtung Maulburg lachte dann doch noch die Sonne, sodass die Wanderer in Maulburg angekommen, Lust auf einen Einkehrschwung in die dortige Eisdiele verspürten.
Nach 23.580 Schritten, einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 3,7 km/h und einer Kilometerleistung von 15,091 war die Gruppe zurück in Steinen, bestätigt in der Erfahrung, dass man in schwierigen Zeiten nicht unbedingt in die Ferne schweifen muss um Gutes zu erfahren, bzw. zu erwandern.

Ellen Walter

Donnerstag, 27. August 2020 - 10:38 Uhr
Wanderplanbesprechung 2021 der Donnerstagwanderer

.

Ältere Beiträge

Anmelden